Minecraft Netzwerk einrichten

Aus Minehub.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um mehrere Minecraft Server zu vernetzen, muss man ein Netzwerk einrichten. Hier findest du ein Videotutorial dazu. Beachte aber, dass sich ein Netzwerk erst ab 3 Servern lohnt.

Du brauchst einen Proxy und mehrere Unter-Server. Wenn du alles eingerichtet hast, kannst du über den Proxy das Netzwerk betreten und dann zwischen den Unter-Servern wechseln.

Proxy einrichten

Als Proxy kannst du für Minecraft: Java Edition BUNGEECORD, WATERFALL, HEXACORD oder VELOCITY nutzen, die jeweils alle Versionen ab 1.8 unterstützen.

WATERDOG unterstützt alle Minecraft: Java Edition Versionen ab 1.7 und alle Minecraft: Bedrock Edition Versionen ab 1.8.

Für den Server, der als Proxy dient, reichen 512MB RAM.

BungeeCord, Waterfall, HexaCord

Unterstützen Minecraft: Java Edition.

Stoppe den Proxy Server und öffne im Dateibrowser die Datei config.yml.

Dort kannst du die Unterserver konfigurieren:

Network bungeecord servers.png


Um einen Unterserver hinzuzufügen, füge dies ein und ersetze die kursiv-geschriebenen Begriffe durch den jeweiligen Wert.

Servername:

motd: 'MOTD'

address: IP:Port

restricted: false

Network bungeecord priorities.png


Unter dem Punkt priorities, welcher sich unter listeners befindet, kannst du die Prioritäten einstellen.

Der Screenshot zeigt, dass man zuerst auf den Server Lobby weitergeleitet wird. Falls dieser Server nicht erreichbar ist, wird man zu CityBuild weitergeleitet.

Nachdem du mit der Konfiguration fertig bist, kannst du den Proxy Server wieder starten.

Dein Netzwerk kannst du nutzen, sobald du die Unterserver konfiguriert hast.

Velocity

Unterstützt nur Minecraft: Java Edition.

Stoppe den Proxy Server und öffne im Dateibrowser die Datei velocity.toml.

Dort kannst du die Unterserver konfigurieren:

Network velocity servers.png


Um einen Unterserver hinzuzufügen, füge dies ein und ersetze die kursiv-geschriebenen Begriffe durch den jeweiligen Wert.

Servername = "IP:Port"

Network velocity try.png


Unter dem Punkttry, welcher sich unterservers befindet, kannst du die Prioritäten einstellen.

Der Screenshot zeigt, dass man zuerst auf den Server Lobby weitergeleitet wird. Falls dieser Server nicht erreichbar ist, wird man zu CityBuild weitergeleitet.

Nachdem du mit der Konfiguration fertig bist, kannst du den Proxy Server wieder starten.

Dein Netzwerk kannst du nutzen, sobald du die Unterserver konfiguriert hast.

Waterdog

Unterstützt Minecraft: Java Edition und Bedrock Edition.

Stoppe den Proxy Server und öffne im Dateibrowser die Datei config.yml.

Je nachdem, ob du die Java Edition, die Bedrock Edition oder beides unterstützen willst, musst du einen zweiten Listener konfigurieren.

Um einen Listener hinzuzufügen, füge dies ein und ersetze die kursiv-geschriebenen Begriffe durch den jeweiligen Wert.

Network waterdog listeners fixxed.png

listeners:

- query_port: Port

query_enabled: true

host: 0.0.0.0:Port

motd: 'MOTD'

max_players: 1000

force_default_server: false

tab_size: 60

forced_hosts:

pvp.md-5.net: pvp

tab_list: GLOBAL_PING

bind_local_address: true

ping_passthrough: false

proxy_protocol: false

priorities:

- Die Reinfolge, auf welchem Server man beim Beitritt weitergeleitet wird. Falls der erste nicht verfügbar, wird der zweite ausgewählt und so weiter.

raknet: false wenn Java Edition und true wenn Bedrock Edition

Proxy waterdog config fixxed.png


Um einen Unterserver hinzuzufügen, füge dies ein und ersetze die kursiv-geschriebenen Begriffe durch den jeweiligen Wert.

Servername:

motd: 'MOTD'

address: IP:Port

restricted: false

raknet: false wenn Java Edition und true wenn Bedrock Edition

transfer_group: default



Nachdem du mit der Konfiguration fertig bist, kannst du den Proxy Server wieder starten.

Dein Netzwerk kannst du nutzen, sobald du die Unterserver konfiguriert hast.

Unterserver einrichten

Als Unterserver kannst du bei der Minecraft: Java Edition SPIGOT, PAPERSPIGOT, TACOSPIGOT oder SPONGE nutzen.

Bei der Minecraft: Bedrock Edition kannst du BEDROCK, NUKKIT, POCKETMINE, ALTAY oder STEADFAST nutzen.

Spigot, PaperSpigot, TacoSpigot

  1. Stoppe den Unterserver und öffne im Dateibrowser die Datei server.properties.
  2. Ändere dort online-mode=true zu online-mode=false. Dies ändert aber nichts daran, dass nur Premium Spieler deinem Server beitreten können. Falls auch cracked Spieler deinem Server beitreten können sollen, musst du dies in den Einstellungen des Proxy Servers einstellen.
  3. Öffne als nächstes die Datei spigot.yml und ändere dort bungeecord: false zu bungeecord: true.
  4. Danach kannst du den Server wieder starten. Wiederhole dies bei jedem Unterserver.

Sobald der Proxy Server konfiguriert ist, kannst du das Netzwerk nutzen.

Sponge

  1. Stoppe den Unterserver und öffne im Dateibrowser die Datei server.properties.
  2. Ändere dort online-mode=true zu online-mode=false. Dies ändert aber nichts daran, dass nur Premium Spieler deinem Server beitreten können. Falls auch cracked Spieler deinem Server beitreten können sollen, musst du dies in den Einstellungen des Proxy Servers einstellen.
  3. Öffne als nächstes die Datei global.conf im Verzeichnis configs/sponge/ und setze dort modules.bungeecord zu true.
  4. Danach kannst du den Server wieder starten. Wiederhole dies bei jedem Unterserver.

Sobald der Proxy Server konfiguriert ist, kannst du das Netzwerk nutzen.

Bedrock

  1. Stoppe den Unterserver und öffne im Dateibrowser die Datei server.properties.
  2. Ändere dort online-mode=true zu online-mode=false. Dies ändert aber nichts daran, dass nur Spieler mit XBOX Live deinem Server beitreten können. Falls auch cracked Spieler deinem Server beitreten können sollen, musst du dies in den Einstellungen des Proxy Servers einstellen.
  3. Danach kannst du den Server wieder starten. Wiederhole dies bei jedem Unterserver.

Sobald der Proxy Server konfiguriert ist, kannst du das Netzwerk nutzen.

Nukkit, PocketMine, Altay, SteadFast

  1. Stoppe den Unterserver und öffne im Dateibrowser die Datei server.properties.
  2. Ändere dort xbox-auth=on zu xbox-auth=off. Dies ändert aber nichts daran, dass nur Spieler mit XBOX Live deinem Server beitreten können. Falls auch cracked Spieler deinem Server beitreten können sollen, musst du dies in den Einstellungen des Proxy Servers einstellen.
  3. Danach kannst du den Server wieder starten. Wiederhole dies bei jedem Unterserver.

Sobald der Proxy Server konfiguriert ist, kannst du das Netzwerk nutzen.