V-Server Webinterface

Aus Minehub.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Webinterface kannst du deinen V-Server steuern. Beispielsweise kannst du dort den V-Server starten.

Die Unterseiten des Webinterfaces.

Kopfzeile

V6 VSWI-Kopfzeile.png

Die Kopfzeile findest du in jeder Unteseite.

Dort siehst du die Zustände vom Server, vom Rescue Mode und von der Node.

  • Der Server Status kann sowohl ONLINE als auch OFFLINE sein. Dieser sagt aus, ob dein V-Server an oder aus ist.
  • Der Rescue Mode kann sowohl ONLINE als auch OFFLINE sein. Dieser sagt aus, ob der V-Server im Wiederherstellungs-Modus ist.
  • Und der Node Status kann ONLINE, OFFLINE und UNKNOWN sein. Die Node ist der Server im Rechenzentrum und falls dieser OFFLINE oder als UNKNOWN bezeichnet wird, wird dein V-Server auch nicht starten.

Außerdem findest du dort den Knopf zum Herunterfahren und Killen. Das Killen ist nützlich, falls der V-Server nicht mehr reagiert und nicht ordnungsgemäß heruntergefahren werden kann.

Falls dein V-Server offline ist, findest du dort den Start-Knopf.

Übersicht

V6 VSWI-Übersicht.png

In der Übersicht findest du den Servernamen, die Serveradresse, die Subdomain und das Betriebssystem.

Daneben befinden sich noch häufig gefragte Fragen, welche dort zugleich auch beantwortet wurden.

Root Zugangsdaten

V6 VSWI-Root.png

root ist der Benutzer unter Linux, welcher alle Rechte hat. Der root Benutzer wird standardmäßig erstellt und das Passwort dazu findest du hier.

Per SSH kannst du dich mit deinem V-Server verbinden und dich dann als root anmelden. Du kannst auch dein Passwort nach der Anmeldung mit dem Befehl passwd ändern.

Proxmox Zugangsdaten

V6 Proxmox.png

Proxmox ist ein Webinterface mit vielen Funktionen, wie eine VNC-Konsole und das Einspielen von Snapshots.

Im Minehub Webinterface findest du den Benutzernamen und das Passwort für den Proxmox Zugang. Drücke auf ZU PROXMOX um auf das Webinterface zu gelangen und gebe dort deine Daten ein.

Du kannst dort auch die Sprache auf Deutsch stellen.

Weitere Informationen findest du hier auf der offiziellen Proxmox Webseite.

Snapshot

V6 Snapshots.png

Snapshots sind eine Momentaufnahme des V-Servers. Damit speicherst du den aktuellen Status des V-Servers und kannst ihn jederzeit wieder einspielen.

Um einen Snapshot zu erstellen, musst du einen Namen und einen Kommentar angeben. Danach musst du nur noch auf SNAPSHOT ERSTELLEN drücken und der Snapshot wird dann erstellt.

Bei Snapshots verwalten findest du alle aktuellen Snapshots aufgelistet, die du entweder einspielen kannst oder löschen kannst.

Es empfiehlt sich vor experimentellen Ändernungen oder größeren Änderungen einen Snapshot zu erstellen, damit du, in dem Fall dass etwas schief läuft, es wieder einspielen kannst und das Problem damit rückgängig machst.

Neuinstallation

V6 VServer-Neuinstallation.png Falls du deinen V-Server auf den Stand setzen willst, als du ihn gemietet hast, bietet sich eine Neuinstallation an.

So kannst du außerdem auch das Betriebssystem des V-Servers ändern.

Bei der Neuinstallation werden alle Daten und die Snapshots gelöscht.

Um die Neuinstallation auszuführen, musst du das Betriebssystem auswählen, die Version, bestätitigen dass alle Daten gelöscht werden und auf NEUINSTALLATION STARTEN drücken.

Die Neuinstallation dauert um die 10 Minuten. Danach kannst du deinen V-Server wieder über das Webinterface bedienen. Falls sie deutlich länger dauert, solltest du den Support kontaktieren.

Rescue Mode

V6 Rescue-Mode.png Der Rescue Mode ist der Wiederherstellungsmodus vom V-Server.

Falls der V-Server mal nicht starten sollte oder andere schwerwiegende Probleme hat, empfiehlt es sich den Rescue Mode zu aktivieren und das Problem zu analysieren und zu beheben.

Du kannst dich nur per VNC im Proxmox Webinterface mit deinem Server verbinden, da er keine Internetverbindung im Rescue Mode hat.

Hier findest du die offizielle Dokumentation zum Rescue Mode.

Verlassen

Damit gelangst du wieder in das Benutzermenü.