Server.properties: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Minehub.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Kategorie hinzugefügt.)
 
Zeile 47: Zeile 47:
 
  motd=Minecraft Server von MinehubTutorial
 
  motd=Minecraft Server von MinehubTutorial
  
=== # ===
+
===#===
 
Zeilen, welche mit <code>#</code> beginnen, sind Kommentare und werden vom Server ignoriert.
 
Zeilen, welche mit <code>#</code> beginnen, sind Kommentare und werden vom Server ignoriert.
  
Zeile 284: Zeile 284:
 
  # Allowed values: "true" or "false"
 
  # Allowed values: "true" or "false"
 
{{#widget:AdSense}}
 
{{#widget:AdSense}}
 +
[[Kategorie:Minecraft Server]]

Aktuelle Version vom 7. März 2020, 20:42 Uhr

Keine Lust dir das hier durchzulesen? Dann schau dir alternativ dieses YouTube-Video an.

Wo liegen die server.properties?

Die server.properties Datei liegt im Dateibrowser unter /home/server im Webinterface deines Servers.

V6 server.properties.png

Java Edition

# Minecraft server properties by Minehub.de
spawn-protection=0
max-tick-time=60000
query.port=25565
generator-settings=
force-gamemode=false
allow-nether=true
gamemode=0
enable-query=true
player-idle-timeout=0
difficulty=1
spawn-monsters=true
op-permission-level=4
pvp=true
snooper-enabled=false
level-type=DEFAULT
hardcore=false
enable-command-block=false
max-players=1000
network-compression-threshold=256
resource-pack-sha1=
max-world-size=29999984
server-port=25565
server-ip=
spawn-npcs=true
allow-flight=false
level-name=world
view-distance=10
resource-pack=
spawn-animals=true
white-list=false
generate-structures=true
max-build-height=256
online-mode=true
level-seed=
prevent-proxy-connections=false
use-native-transport=true
# http://minecraft.tools/en/motd.php
motd=Minecraft Server von MinehubTutorial

#

Zeilen, welche mit # beginnen, sind Kommentare und werden vom Server ignoriert.

spawn-protection

Mit dieser Option kannst du die Server den Radius der Spawn-Protection gesetzt. Wenn es aktiv ist, können nur Spieler mit Operator-Rechten in dem Bereich Blöcke setzen und abbauen.

Bei 0 wird die Spawn-Protection deaktiviert.
Größere Zahlen geben den Radius der Spawn-Protection an.

max-tick-time

Damit kann man die maximale Tick-Anzahl angeben. Wenn die Tick-Anzahl überschritten wird, stoppt der Server automatisch mit der Meldung A single server tick took 60.00 seconds (should be max 0.05); Considering it to be crashed, server will forcibly shutdown..

query.port

Damit kannst du den Query-Port ändern. Der Query-Port wird bei Minehub standartmäßig auf den selben Port wie der Server-Port gestellt. Ändere dies nicht, da sonst Plugins und Spieler im Webinterface nicht mehr angezeigt werden können.

generator-settings

Mit dieser Option können verschiedene Arten von Welten wie z.B. Flachland oder Buffet Welten erstellt werden.
Für Flachland kannst du folgendes dort eintragen: 2;7,2x3,2;1
Damit diese settings eine normale Welt erstellen können, muss die alte Welt gelöscht werden, oder level-name umbenannt werden.

force-gamemode

Wenn dies aktiv ist, werden Spieler beim Betreten des Servers immer in den Standart Gamemode gesetzt. Wenn nicht, sind sie in ihrem Gamemode, mit dem sie den Server verlassen haben.

allow-nether

Legt fest, ob Spieler den Nether betreten können.

true - aktiviert den Nether
false - deaktiviert den Nether

gamemode

Damit kannst du den Spielmodus festlegen, den neue Spieler auf deinem Server bekommen.

0 - Überlebensmodus
1 - Kreativmodus
2 - Abenteuermodus
3 - Zuschauermodus

enable-query

Damit kannst du Query deaktivieren und aktivieren. Bei Minehub ist diese Einstellung Standartmäßig auf true. Ändere dies nicht, da sonst Plugins und Spieler nicht mehr angezeigt werden.

player-idle-timeout

Wenn dies aktiv ist, werden Spieler, die abwesend sind, nach einer bestimmten Zeit gekickt. Der Wert wird in Minuten angegeben.

difficulty

Ändert die Schwierigkeit auf dem Server.

0 - Friedlich
1 - Einfach
2 - Normal
3 - Schwer

spawn-monsters

Legt fest, ob Monster auf deinem Server auch außerhalb von Monsterspawnern spawnen können.

true - Monster können spawnen
false - Monster spawnen nicht außerhalb von Monsterspawnern

op-permission-level

Damit kannst du das OP Level für den Befehl /op einstellen.

1 – Operatoren mit Level 1 können Veränderungen im ansonsten geschützen Spawnbereich vornehmen.
2 – Operatoren mit Level 2 können Befehlsblöcke editieren und alle Cheat-Befehle ausführen außer denen von Level 3 und 4.
3 – Operatoren mit Level 3 können die Server-Befehle zur Spielersanktion (Befehl /kick, Befehl /ban etc.) und zur Ernennung weiter Operatoren (Befehl /op) ausführen.
4 – Operatoren mit Level 4 können mit dem Befehl /stop den Server stoppen.

pvp

Aktiviert den PvP-Modus auf dem Server.

true - Spieler können sich gegenseitig töten
false - Spieler können sich nicht gegenseitig töten

snooper-enabled

Mit dieser Einstellung kannst du den Snooper Mode aktivieren und deaktivieren. Wenn der Snooper Mode aktiv ist, werden Daten anonym an Mojang geschickt.

level-type

Änderungen an dieser Einstellung, beziehen sich nur auf neue Welten. Daher solltest du nach einer Änderung deine vorherige Welt löschen und eine neue Welt generieren lassen.

DEFAULT - erstellt eine normale Welt
FLAT - erstellt eine flache Welt
LARGEBIOMES - erstellt eine Welt mit großen Biomen
AMPLIFIED - erstellt eine zerklüftete Welt BUFFET - erstellt eine Buffet Welt

hardcore

Mit dieser Einstellung kannst du den Hardcore Mode aktivieren und deaktivieren. Wenn der Hardcore Mode aktiv ist, werden Spieler beim Tod permanent vom Server gebannt.

true - Hardcore Mode aktivieren
false - Hardcore Mode deaktivieren

enable-command-block

Command-Blöcke können mit dieser Einstellung aktiviert bzw. deaktiviert werden.
Setze diese Einstellung auf true, um Command-Blöcke auf deinem Server zu aktivieren.
Starte anschließend den Server neu.

true - Command-Blöcke sind aktiviert
false - Command-Blöcke sind deaktiviert

max-players

Suche die Zeile max-players=1000 und ändere die Zahl zu dem Wert, den du gerne hättest.
Der Wert ist an das Limit von Java gebunden, also ist höchstens 2147483647 als Wert möglich.
Anschließend musst du den Server neustarten, um die Änderungen zu sehen.

network-compression-threshold

Damit kannst du festlegen, ob und ab welcher Größe Pakete zwischen Client und Server komprimiert werden sollen.

Bei -1 werden Pakete nicht komprimiert.
Bei 0 werden Pakete immer komprimiert.
Größere Zahlen geben die Größe in Bytes an, ab der die Pakete komprimiert werden. Die Werte 1-64 und Werte über 1500 werden nicht empfohlen und sind sinnlos.

resource-pack-sha1

Damit kannst du die Prüfsumme des Servers-Resourcepack als SHA1 Hash angeben.

max-world-size

Mit dieser Einstellung kannst du die maximale Welt-Größe festlegen. Der maximale Wert ist 29999984, der angegeben werden kann. Der Wert wird in Blöcken angegeben.

server-port

Mit dieser Einstellung kannst du den Port deines Servers ändern. Ändere diese Einstellung bei Server von Minehub nicht, da sonst dein Server nicht starten wird. Wenn du eine eigene IP mitbestellt hast, kannst du jeden freien Port nutzen.

server-ip

Mit dieser Einstellung kannst du eine externe IP für den Server verwenden. Diese Einstellung sollte bei Server von Minehub leer sein, da sonst der Server nicht starten wird. Wenn du eine eigene IP mitbestellt hast, wird sie hier eintragen.

spawn-npcs

Legt fest, ob Dorfbewohner auf deinem Server spawnen können.

true - Dorfbewohner können spawnen
false - Dorfbewohner spawnen nicht

allow-flight

Wenn dies aktiv ist, können Spieler mit Clientmodifikationen im Überlebensmodus fliegen. Wenn nicht, werden sie automatisch gekickt.

level-name

Mit dieser Einstellung kannst du die Welt deines Servers festlegen. Der Standardwert ist world und gibt auch gleichzeitig an, in welchem Ordner sich deine Welt befindet. Wenn du eine eigene Welt hochladen willst und der Ordnername deiner Welt nicht world ist, musst du world mit dem Ordnernamen der neuen Welt ersetzen.

view-distance

Damit kannst du die Sichtweise der Spieler einschränken. Die Sichtweite muss in Chunks angegeben werden.

resource-pack

Mit dieser Einstellung kannst du ein Server-Resourepack festlegen. Wenn du eines nutzen möchtest, musst du eine URL zu dem ZIP Archiv reinschreiben. Die Spieler werden im Normalfall beim Betreten des Servers gefragt, ob sie das Server-Resourcepack nutzen möchten.

spawn-animals

Legt fest, ob Tiere auf deinem Server spawnen können.

true - Tiere können spawnen
false - Tiere spawnen nicht

white-list

Mit einer Whitelist kannst du festlegen, welche Spieler auf deinen Server joinen können. Der Wert false bedeutet, dass die Whitelist inaktiv ist und jeder Spieler auf deinen Server kann. Mit true wird die Whitelist aktiviert und nur Spieler, die auch in der Whitelist stehen, können auf deinen Server zugreifen. Spieler kannst du mit dem Befehl /whitelist add NICKNAME zur Whitelist hinzufügen und mit /whitelist remove NICKNAME wieder entfernen.

generate-structures

Wenn dies aktiv ist, werden Strukturen wie Dörfer in neuen Chunks generiert.

max-build-height

Mit dieser Einstellung kannst du die maximale Bauhöhe deiner Welt einstellen. 256 ist das Maximum, dass eingestellt werden kann.

online-mode

Möchtest du, dass auch Spieler ohne einen Minecraft-Account dem Spiel beitreten können, muss diese Einstellung auf false gestellt werden.
Per default auf true bedeutet das also, dass deinem Server nur Leute mit einem echten Minecraft-Account beitreten können.

level-seed

Mit dieser Einstellung kannst du den Startwert für die Welt festlegen.

prevent-proxy-connections

Damit kannst du verhindern, dass Spieler über einen Proxy oder VPN joinen.

true - Verbindungen über Proxys oder VPNs werden geblockt.
false - Verbindungen über Proxys oder VPNs werden erlaubt.

use-native-transport

Diese Einstellung optimiert unter Linux die Pakete, wenn sie aktiv ist.

true - Pakete werden optimiert.
false - Pakete werden nicht optimiert.

motd

Die MOTD (englisch: Message Of The Day | deutsch: Nachricht des Tages) ist die Meldung, die angezeigt wird, wenn man deinen Server im Client sieht, bevor man ihm beitritt.
Nutze dieses einfache Tool, um deine MOTD zu bearbeiten und auch farblich zu gestalten.
Ansonsten gibt es noch Plugins, die das Erstellen vereinfachen.

Bedrock Edition

server-name=Dedicated Minecraft Server von MinehubTutorial
# Used as the server name
# Allowed values: Any string

gamemode=survival
# Sets the game mode for new players.
# Allowed values: "survival", "creative", or "adventure"

difficulty=easy
# Sets the difficulty of the world.
# Allowed values: "peaceful", "easy", "normal", or "hard"

allow-cheats=true
# If true then cheats like commands can be used.
# Allowed values: "true" or "false"

max-players=1000
# The maximum number of players that can play on the server.
# Allowed values: Any positive integer

online-mode=true
# If true then all connected players must be authenticated to Xbox Live.
# Allowed values: "true" or "false"

white-list=false
# If true then all connected players must be listed in the separate whitelist.json file.
# Allowed values: "true" or "false"

server-port=19132
# Which IPv4 port the server should listen to.
# Allowed values: Integers in the range [1, 65535]

view-distance=8
# The maximum allowed view distance in number of chunks.
# Allowed values: Any positive integer.

tick-distance=4
# The world will be ticked this many chunks away from any player.
# Allowed values: Integers in the range [4, 12]

player-idle-timeout=30
# After a player has idled for this many minutes they will be kicked.
# Allowed values: Any positive integer.

level-name=world
# Allowed values: Any string

default-player-permission=member
# Permission level for new players joining for the first time.
# Allowed values: "visitor", "member", "operator"

texturepack-required=false
# Force clients to use texture packs in the current world
# Allowed values: "true" or "false"